USC will an gute Leistung anknüpfen

USC Konstanz – TSV G.A. Stuttgart (24.11.2018. 19:30 Schänzlehalle). In der vergangenen Woche schrammte der USC Konstanz beim Heimspiel gegen Kriftel nur knapp an der Sensation vorbei. Dem ungeschlagenen Tabellenführer lieferte man über vier Sätze einen harten Kampf, jedoch ohne glückliches Ende für den USC. „Es ist schon bitter, dass unsere Leistung nicht mindestens mit einem Punkt belohnt wurde“, so Trainer Marcus Hornikel. Doch man müsse nun nach vorne schauen und gegen „Stuttgart eine ähnliche Leistung auf das Parkett bringen“.
Auch Trainer Helmut Zirk blickt optimistisch auf das nächste Spiel: „Wenn wir so spielen wie gegen Kriftel, werden wir noch einige Punkte holen bis zur Winterpause.“ Die Stuttgarter sind mit einigen Zweitliga-erfahrenen Spielern gespickt. Mit Malte Stiel spielt auch einer der besten Spieler der 3. Liga in den Reihen der Stuttgarter. Malte Stiel spielte bereits für den TV Rottenburg in Liga 2 und vor zwei Jahren holte Stiel mit Amriswil die Schweizer Meisterschaft. „Er könnte locker noch in der 2 Bundesliga spielen“, ist sich Hornikel sicher. Man dürfe aber auch die anderen Spieler nicht vergessen. Daher bereitete sich die Mannschaft in dieser Woche hauptsächlich auf eine starke Block-Feldabwehr vor, um da weiter zu machen, wo man gegen Kriftel aufgehört hatte.
Die Stuttgarter patzten am letzten Spieltag überraschend gegen den VfB Friedrichshafen, allerdings fehlte den Stuttgartern in diesem Spiel auch jener Malte Stiel, der so oft den Unterschied auszumachen scheint. Aktuell stehen die Stuttgarter trotz der Niederlage gegen den VfB noch vor den Konzilstädtern. Mit einem Heimsieg wollen die Männer um Kapitän Philipp Sigmund das jedoch ändern und sich somit in der Spitzengruppe festsetzen.