USC mit Verletzungsproblemen vor Auswärtsspiel

TV Waldgirmes – USC Konstanz (1.12.2018, 16:00, Lahnau). Nach der deutlichen Niederlage am letzten Wochenende gegen Stuttgart sind die Männer um Trainer Helmut Zirk auf Wiedergutmachung aus. Bei der Auswärtsfahrt nach Waldgirmes sollen wieder Punkte auf das Konto der Konstanzer wandern. Erschwert wird diese Mission allerdings durch einige Verletzungen. Sowohl Kapitän Philipp Sigmund, als auch Außenangreifer Heiko Schlag verletzten sich im vergangenen Spiel und stehen damit gegen den TV Waldgirmes nicht zur Verfügung. „Das verlorene Spiel kann man abhaken“, sagt ein sichtlich besorgter Trainer Marcus Hornikel, „die Verletzungen werden uns nun leider länger beschäftigen“. Auch beim Schweizer Außenangreifer Claudio Kriech steht ein Einsatz am Samstag wegen einer Daumenverletzung noch in den Sternen. Zuspieler Nicolas Hornikel, der eigentlich Philipp Sigmund ersetzen sollte, geht ebenfalls angeschlagen in das Spiel. „Unser Kader verkleinert sich aktuell von Tag zu Tag“, so Hornikel. Man müsse aber trotzdem einfach das beste aus der Situation machen. Da die zweite Mannschaft des USC Konstanz ebenfalls ein sehr wichtiges Spiel am Wochenende hat, werden zwei Nachwuchsspieler aus der dritten Mannschaft für diesen Spieltag zum Drittligateam aufsteigen. „Die beiden machen ihre Sache bereits sehr ordentlich und zeigen im Training gute Ansätze“, sagte Trainer Zirk im Hinblick auf das Spiel am Samstag. Unter diesen Voraussetzungen kann der USC Konstanz „definitiv befreit aufspielen“. Der Druck liegt also eindeutig beim Heimteam aus Waldgirmes.