USC Konstanz will Siegesserie fortsetzen

TV Rottenburg 2 – USC Konstanz – Samstag 10.11.2018; 19:30 Uhr, Rottenburg. Nach drei Siegen in Folge soll an diesem Samstag ein weiterer an den Bodensee geholt werden. Nach einer eher durchwachsenen Leistung gegen das Volleyballinternat Frankfurt wollen sich die Männer um das Trainerduo Zirk/Hornikel in Rottenburg wieder in gewohnter Stärke präsentieren. „Wir haben zwar 3:0 gewonnen, jedoch täuscht das Ergebnis etwas über unsere Leistung hinweg“, zeigte sich Hornikel nach dem Sieg unzufrieden. „Wir haben aber die Woche gut trainiert und sind bereit für Rottenburg“. Beide Mannschaften kennen sich schon seit Jahren und haben schon einige Schlachten geschlagen. Besonders motiviert dürfte der Konstanzer Außenangreifer Paul Kaltenmark sein, da es für ihn gegen seinen Ex- und Heimatverein geht. Kaltenmark wurde in der Rottenburger Volleyballabteilung groß und dürfte mit vielen guten Erinnerungen am Samstag in „seiner“ Halle aufschlagen.
Aber auch dem restlichen Team fehlt es keineswegs an der nötigen Motivation. So rief Kapitän Philipp Sigmund die 20 Punkte-Marke als Ziel bis zur Winterpause aus. Um dieses doch ehrgeizige Ziel zu erreichen, müssten die Volleyballer aus Konstanz aus den nächsten fünf Spielen mindestens drei Siege holen. „Und damit wollen wir direkt in Rottenburg anfangen“, fügte Helmut Zirk hinzu.
Die Bundesligavertretung aus Rottenburg steht aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und könnte Gefahr laufen, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren. Der USC Konstanz hingegen hat sechs Punkte mehr auf dem Konto und möchte diesen Vorsprung definitiv ausbauen um nicht selbst in Abstiegsnöte zu kommen. „Wir dürfen Rottenburg keinesfalls unterschätzen“ sagte Zirk vor dem Spiel. „In der Vergangenheit hatten wir immer mal wieder Probleme mit diesem Gegner“. Rottenburg kommt nämlich mit einer ausgewogenen Mischung aus talentierten und erfahrenen Volleyballern daher. Kai Kleefisch hat zum Beispiel vor einigen Jahren noch in der 1. Bundesliga gespielt und stellt die gegnerischen Mannschaften regelmäßig mit seiner Größe vor unlösbare Probleme. Für den USC Konstanz gilt es daher die Konzentration oben zu halten und möglichst den vierten Sieg in Serie zu holen.