USC Konstanz will für Heimsieg kämpfen

USC Konstanz II  – SV Fellbach II (Samstag, 08.02.20, 15.00 Uhr, Schänzlehalle) – Nach der bitteren Niederlage gegen die SG MADS Ostalb hat die Regionalliga-Mannschaft des USC Konstanz kaum noch Chancen auf einen Ligaverbleib. „Dafür ist der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze leider schon etwas zu groß“, so USC-Trainer Uwe Schneider. „Trotzdem hat die Mannschaft in der Trainingswoche alles gegeben und sich nicht hängen lassen“. Am kommenden Samstag kommt es dann in der Schänzlehalle zu einem echten Kellerduell. Denn zu Gast ist die zweite Mannschaft des SV Fellbach, die in der Regionalliga nur einen Platz und ebensoviele Punkte vor den Konzilstädtern liegen.

„Vor unserem Heimpublikum wollen wir selbstverständlich unser bestes Gesicht zeigen und gewinnen“, sagte Spielertrainer Philipp Röhl. Personell sieht es bei den Konstanzern jedoch nicht allzu gut aus. Hinter den Außenangreifern Röhl und Iberl stehen aufgrund von Erkältungen noch Fragezeichen. Definitiv nicht mit von der Partie sein wird Zuspieler Tobias Schenk, der sich in der vergangenen Woche eine Hinausstellung eingehandelt hat und damit für das kommende Spiel gesperrt ist.

Gute Erinnerungen haben die Konstanzer jedoch an das Hinspiel. Dort gewann der USC sein bisher einziges Saisonspiel mit 3:2. „Natürlich wollen wir wieder einen Sieg gegen die Fellbacher, um so zumindest den letzten Tabellenplatz abzugeben“, zeigte sich Schneider kämpferisch vor dem Wochenende.