USC Konstanz verliert knapp gegen Zweitliga-Absteiger Fellbach

USC Konstanz – SV Fellbach 2:3 (25:23, 23:25, 25:14, 13:25, 9:15) – Am vergangenen Samstag trat der USC Konstanz auf heimischen Boden gegen die favorisierte Mannschaft des SV Fellbach an. Nach einem hart umkämpften Spiel gelang es dem USC Konstanz nicht, das Spiel im fünften Satz für sich zu entscheiden.

Mit Coach Timo Messmer wieder am Spielfeldrand, begann der erste Satz des Spiels mit einem Schlagabtausch auf beiden Seiten. Jeder Punkt blieb von beiden Mannschaften umkämpft. Die Konstanzer Strategie, den gegnerischen Außenangreifer beim Aufschlag ins Visier zu nehmen brachte dem USC Konstanz letztlich eine kleine Führung, die man bis zum Satzgewinn nicht mehr hergeben sollte. Auch der zweite Satz war lange Zeit umkämpft. Durch einige Leichtsinnsfehler auf Seiten der Konzilstädter führte der SV Fellbach zum Ende des Satzes mit 24:20. Auch die Aufholjagd bis zum 23:24 aus Konstanzer Sicht konnte den Satzerfolg der Fellbacher nicht mehr verhindern. Der dritte Satz begann gleich mit einem Ausrufezeichen durch Außenangreifer Lukas Hölzl, der den abwesenden Paul Kaltenmark ersetzte und gleich beherzt im Block zupackte. Direkt zu Beginn des Satzes konnte sich der USC Konstanz somit mit 7:1 absetzen. Der USC Konstanz blieb auch im weiteren Satzverlauf konzentriert im Block. Besonders Julien Büchner machte eine gute Figur, als er vier Blockpunkte in Folge zu verzeichnen wusste. Folgerichtig ging dieser Satz recht deutlich mit 25:14 an die Heimmannschaft.

Im vierten Satz sahen die Zuschauer dann ein komplett anderes Bild. Das Fellbacher Team schien sich gut von dem deutlichen dritten Satz erholt zu haben und drehte nun ebenfalls auf. Durch zu viele Eigenfehler gelang es den Konstanzern nicht ihren Rhythmus aufrechtzuerhalten und verloren daher ebenfalls recht deutlich mit 13:25. Der Widerstand des USC Konstanz war damit gebrochen und auch im fünften Satz konnte man dem Zweitliga-Absteiger aus Fellbach nichts mehr entgegen setzen. «Das ist natürlich schade, dass wir uns nicht mit mehr Punkten belohnt haben» sagte ein enttäuschter Trainer Timo Messmer nach dem Spiel. Nun gilt es den Blick wieder nach vorne zu richten, wenn der USC Konstanz am nächsten Wochenende bei der TG Waldgirmes zu Gast ist.

USC Konstanz: E.Hammer, L.Hammer, Sailer, Mundt, Martin, Lelle, Hornikel, Kordic, Büchner, Rodler, Hölzl