USC Konstanz schafft Klassenerhalt und Wiedergutmachung

Volleyball, 3. Liga: TuS Kriftel – USC Konstanz 1:3. – Die Konstanzer Drittliga-Volleyballer hatten nach dem klaren 3:1-Sieg in bei Mit-Aufsteiger Kriftel gleich doppelten Grund zum jubeln. Zum einen ist die Wiedergutmachung nach der bitteren Heimpleite in der Hinrunde geglückt und zum anderen haben die USC’ler mit den erspielten drei Punkten den Klassenerhalt jetzt auch aus rechnerischer Sicht in der Tasche.

Allerdings begann die Partie keinesfalls nach Plan, denn die Konstanzer lagen schnell klar zurück. Kriftel führte bereits mit 18:10 als Kolja Hüther zum Aufschlag ging. Was dann passierte gibt es im Volleyball selten, denn die Gäste drehten den Satz noch. In einem spannenden Endspurt ging der USC mit 25:23 in Führung.

Im zweiten Satz ein ähnliches Bild. Die Gastgeber legten mit einem 8:1 einen Blitzstart hin und es sah schon wieder so aus, als ob die Konstanzer den Rückstand wieder wett machen konnten. Allerdings sorgten zu viele Eigenfehler der Gäste in der Endphase des Durchgangs für den 25:22 Satz-Ausgleich.

Im dritten Durchgang kamen die USC’ler dann richtig ins Rollen. Druckvolle Aufschläge, ein hervorragend positionierter Block von Markus Weinert sowie ein glänzend aufgelegter Libero Jonathan Rodler sorgten für ein wahres Feuerwerk. Konstanz ging mit 25:11 erneut in Führung. Der vierte Satz begann zunächst ausgeglichen. Als sich die Gäste dann aber Mitte des Durchgangs immer mehr absetzen konnten, war der Wille des TuS Kriftel gebrochen. Mit einem klaren 25:17 holten die Konstanzer den vierten Satz, das Spiel und damit auch den sicheren Klassenerhalt.

„Die Erleichterung ist natürlich enorm“, gab USC-Trainer nach dem Sieg zu. „Es war einfach wahnsinnig, wie eng acht der zehn Mannschaften in der Liga zusammenlagen.“ Erst gegen Ende der Saison trennt sich die Streu vom Weizen. Und der USC Konstanz gehört eindeutig zum Weizen. Mit diesem Erfolg ist das Team von Jürgen Eck Dritter in der Tabelle. Auf den 370 Kilometern Rückfahrt in der Nacht auf Sonntag wurde der Klassenerhalt bereits ausgiebig gefeiert. „Die Planungen für die kommende Saison können ab sofort losgehen“, sagte Eck mit dem sportlichen Blick nach vorne.

USC Konstanz: Sigmund, Hüther, Weinert, Reichert, Rodler, Mundt, Kriech, Röhl, Dürnay, Fürst, Neuffer, Hölzl.