USC Konstanz empfängt den TV Feldkirchen zum ersten Heimspiel der Saison

USC Konstanz – TV Feldkirchen (Sonntag, 06.10.19, 16 Uhr, Schänzlehalle). Nach dem erfolgreichen Start in die Saison mit einem Auswärtssieg in Rüsselsheim brennen die Drittliga-Volleyballer auf den nächsten Sieg. Am kommenden Sonntag steht das erste Heimspiel der diesjährigen Drittliga-Saison an. Gegner ist das gänzlich unbekannte Team des TV Feldkirchen. Der Aufsteiger aus der Regionalliga setzte aber gleich im ersten Spiel ein Ausrufezeichen, als man gegen den TV Waldgirmes einen Punkt holen konnte. „Wir wissen im Prinzip wenig über den kommenden Gegner“, sagte der Trainer des USC Konstanz Timo Meßmer vor der Partie. Das Coaching-Team um Timo Meßmer und Marcus Hornikel setzte bei der Vorbereitung auf das Spiel den Fokus daher auf das eigene Team. Mit gezielter Videoanalyse wurden die Fehler vom vergangenen Wochenende noch mal analysiert und dementsprechend an den eigenen Schwachstellen im Training gearbeitet.

Personell sind alle Spieler des USC Konstanz an Bord, obwohl ein paar Spieler kleinere Wehwehchen haben, „sollte uns das nicht weniger leistungsfähig machen“, so Meßmer. Die Männer um Mannschaftskapitän Paul Kaltenmark fiebern nun dem ersten Auftritt vor heimischen Publikum entgegen. Die beiden Trainer Timo Meßmer und Marcus Hornikel sind sich sicher: „Wenn die Jungs die Vorgaben umsetzen, dann sind drei Punkte möglich.“ Für den USC Konstanz hätte ein Heimsieg im ersten Spiel auch den positiven Nebeneffekt, nicht gleich von Anfang der Saison im Abstiegskampf zu stehen.