USC-Herren starten mit wegweisendem Spiel ins neue Jahr

TV Feldkirchen – USC Konstanz (Sonntag, 12.01.20, 15.00 Uhr, Neuwied) – Kaum hat das neue Jahr angefangen, wird es schon wieder ernst für die Drittliga-Volleyballer des USC Konstanz. Kommenden Sonntag steht das vielleicht wichtigste Spiel der Saison an. Die Jungs vom Bodensee treten ihre längste Auswärtsfahrt zum Tabellenschlusslicht TV Feldkirchen an. Die USC-Jungs, selbst an vorletzter Stelle der Tabelle müssen also unbedingt punkten, um die Abstiegsränge so schnell wie möglich zu verlassen und den Abstand zum TV Feldkirchen zu vergrößern. Im Hinspiel konnte man den Gegner aus Neuwied noch souverän mit 3:0 schlagen. „Das heißt aber auf keinen Fall, dass es dieses Mal ein Selbstläufer wird“, so Kapitän Paul Kaltenmark.

Dennoch sind die Vorzeichen für den USC Konstanz gut. Nach anhaltenden Personalsorgen gegen Ende des letzten Jahres, kann das Trainergespann Meßmer und Hornikel wieder aus dem Vollen schöpfen. Die beiden verletzten Spieler Paul Kaltenmark und Nicolas Hornikel sind wieder genesen und voll einsatzfähig. Weiterhin wird das Team verstärkt durch den Außenangreifer Lukas Hölzl, der von der zweiten Mannschaft zum Jahreswechsel befördert wurde. Auch Ex-Kapitän Marvin Scheller ist nach einem längeren Auslandsaufenthalt wieder im Kader und wird den USC Konstanz auf der Mittelblockposition signifikant verstärken. „Wir haben für die Rückrunde einen absolut konkurrenzfähigen Kader und ich bin mir sicher, dass die Jungs alles dafür tun werden, um die Liga zu halten“, resümiert Trainer Meßmer. Tabellentechnisch ist noch viel Platz nach oben. Aktuell hält der USC, auf Platz 9, einen Fünf-Punkte Vorsprung auf den TV Feldkirchen, während es auf Platz 5 lediglich vier Zähler aufzuholen gilt.