USC-Damen vor entscheidendem Topspiel

VSG Mannheim DJK/MVC – USC Konstanz (Samstag, 2. März 2019, 20:00 Uhr). Am närrischen Wochenende könnte es für die USC-Damen einen besonderen Grund zu feiern geben, denn bei einem Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Mannheim wäre die Mannschaft rechnerisch nicht mehr einholbar und könnte sich somit bereits drei Wochen vor Saisonende die Meisterschaft in der Oberliga Baden sichern. Doch so einfach werden es die Nordbadenerinnen den Bodensee-Damen in eigener Halle wohl nicht machen. Zwar ging das Hinspiel mit 3:0 scheinbar deutlich für den USC aus, die einzelnen Sätze waren jedoch durchaus umkämpft. «Mannheim bringt eine hohe Qualität im Spiel und einige starke Angreiferinnen mit» gibt Coach Neuberth seine Einschätzung zum bevorstehenden Topspiel ab, «das kann also durchaus knapp werden. Wir gehen selbstbewusst in die Partie, werden aber sicherlich nicht den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen.» Nach einem spielfreien Wochenende hatte das Team genügend Möglichkeit, zu regenerieren und sich im Training auf das anstehende Auswärtsspiel vorzubereiten. Die personellen Voraussetzungen sind jedoch aufgrund einiger Abwesenheiten und Krankheitsfälle vor dem Spiel nicht ideal, sodass Coach Neuberth wie bereits häufig in der laufenden Saison kein vollständiger Kader zur Verfügung steht. Trotzdem ist das Team laut Kapitänin Lena Schuh hoch motiviert, das Topspiel für sich zu entscheiden: «Wir freuen uns auf das Spiel und sind heiß darauf, die Meisterschaft klar zu machen!»