USC-Damen gehen mit Selbstbewusstsein ins nächste Spiel

USC Konstanz – SV Karlsruhe-Beiertheim II (28.10.2017, 16.00 Uhr, Karlsruhe-Beiertheim, Friedrich-List-Halle). Am kommenden Samstag um 16 Uhr steht für die USC-Volleyballerinnen der ersten Damenmannschaft das zweite Auswärtsspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des SV Karlsruhe-Beiertheim an. Die Nordbadenerinnen gewannen am Wochenende mit 3:1 gegen die TSG Wiesloch, mussten sich aber zuvor 0:3 gegen Heidelberg geschlagen geben und befinden sich momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das Oberligateam aus Konstanz kann nach drei Siegen aus drei Spielen mit Selbstbewusstsein in die Partie gehen und dabei erneut auf einen fast vollständigen Kader zugreifen. Da Coach Philipp Röhl selbst mit Herren 1 in Stuttgart auf dem Feld steht (19.00 Uhr, USC Konstanz – TSV G.A. Stuttgart), wird Trainerin Marie Dinkelacker wie bereits beim ersten Auswärtsspiel das Coaching übernehmen. Zur Vorbereitung auf das Spiel steht diese Woche im Training vor allem die Abstimmung auf dem Feld und Aufschlagtraining im Fokus. „Wir wollen als Team noch besser zusammenspielen, dann können wir unsere Stärken gezielter ausnutzen“, gibt Dinkelacker das Ziel für die Trainingswoche vor. Es gilt, an die gute Leistung des letzten Spiels anzuknüpfen und weiterhin mit platzierten Aufschlägen den gegnerischen Spielaufbau unter Druck zu setzen, damit die USC-Damen ihre Siegesserie hoffentlich fortsetzen können.