Traumstart für den USC Konstanz II

Unterseevolleys Radolfzell – USC Konstanz II 0:3 (20:25, 18:25, 21:25). Mit einem glatten 3:0 gewann der USC das Auswärtsspiel am vergangenen Samstag gegen die Untersee Volleys in Radolfzell, anschließend feierten Spieler und Trainer den gelungenen Oberliga-Auftakt.

Mit diesem guten Ergebnis hatten die Konstanzer nicht gerechnet. Denn obwohl die Radolfzeller nach dem Abschied aus der Dritten Liga sich „nur“ in der Oberliga anmeldeten, war das Team noch mit etlichen Stammspielern der vergangenen Saison angetreten. Der USC Konstanz musste hingegen kurzfristig auch den zweiten Libero-Ausfall kompensieren und schickte Nico Reichert im gelben Trikot aufs Hallenparkett.

Mit einfachen Fehlern zu Beginn des ersten Satzes begannen die Untersee Volleys und mussten somit immer einem Rückstand hinterherlaufen. Konstanz hingegen machte wenig Fehler und startete immer wieder gute Angriffe über den Diagonalangreifer Daniel Berger. Nachdem zu Ende des Satzes dann auch der Konstanzer Block sicher stand, ging der erste Durchgang umkämpft, aber verdient an den USC.
Auch im zweiten Satz konnten sich die Konstanzer früh absetzen. Die beiden Außenangreifer Philipp Röhl und Sebastian Fauser zeigten tolle Angriffe, während die Mittelblocker durch gutes Timing immer wieder punkten konnten.
Im dritten Satz stellte Radolfzell kurzerhand sein Spielsystem auf ein 4:2-Läufersystem um, veränderte die Positionen der Hauptangreifer und der USC geriet dadurch prompt aus dem Konzept. Beim Stand von 12:12 konnte man dann aber wieder gleichziehen, bevor Jochen Schlag mit einer Aufschlagserie seine Jungs schließlich wieder auf die Gewinnerstraße brachte.
Nun steht zunächst ein spielfreies Wochenende an, bevor dann am 13. Oktober (19:00 Uhr, Schänzlehalle) die zweite Mannschaft des TV Bühl zu Gast beim USC ist.

Für den USC spielten: Berger, Dittrich, Fauser, Iberl, Petry, Reichel, Reichert, Röhl, Schlag, Vill