Tabellenspitze ist der Lohn für super Leistung von Damen I

Für die erste Damenmannschaft war der erste Heimspieltag in neuer Halle ein voller Erfolg. Nach zwei Siegen aus zwei Spielen grüßen die Mädels nun mit neun Punkten aus drei Spielen von der Tabellenspitze. Im ersten Spiel des Tages musste sich die Mannschaft von Trainerin Marie Dinkelacker gegen die Ft Freiburg durchsetzen. Zur Überraschung der Gastgeber hatten jedoch bis kurz vor Spielbeginn nur fünf Freiburgerinnen den Weg in die neue Pestalozzi-Halle gefunden. Erst 20 Minuten vor Spielbeginn erreichte der Rest der Mannschaft die Spielstätte. Nun sollte man meinen, dass der USC somit alle Vorteile auf seiner Seite hat, doch die Gastgeber starteten verschlafen und unkonzentriert in die Partie, so dass die Freiburgerinnen sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten. Ab Mitte des Satzes wurde dann aber die Mannschaftstaktik besser umgesetzt und somit konnte man den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz legten die Mädels dann los wie die Feuerwehr. Mit 25:10 wies man, auch Dank der sehr stark aufspielenden Mittelblocker Teresa Münst und Shirin Weber, den Gegner deutlich in die Schranken. Auch der dritte Satz wurde letztlich klar gewonnen und damit stand der erste Sieg in der neuen Halle fest.

Das zweite Spiel des Tages gegen den SV Kirchzarten zeigten sich deutlich mehr Probleme bei den Konstanzern. „Wir haben einige Probleme gehabt den Ball im gegnerischen Feld unterzubringen“, zeigte sich Dinkelacker etwas unzufrieden, „vielleicht haben wir uns nach dem ersten Sieg zu sicher gefühlt“. Dinkelacker sah sich also gezwungen einige Wechsel durchzuführen, die immer wieder frischen Wind aufs Feld brachten. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Eline Delcourt. „Eline hat uns mit ihrer Aufschlagsserie einen Satz gedreht und damit gerettet“, war Dinkelacker sichtlich stolz. Auch dank einer stabilen Annahme konnten die Zuspieler immer wieder ein variables Angriffsspiel aufziehen, was letztlich trotz einiger Wackler zu einem 3:0-Erfolg führte. Insgesamt war der Spieltag wieder eine tolle Mannschaftsleistung, da sich die Spielerinnen auch dank der vielen Wechsel gegenseitig entlasten konnten.

Das nächste Spiel steht dann am 13.11. in Kappelrodeck auf dem Programm. Auch hier will die Mannschaft wieder drei Punkte entführen und damit die Tabellenspitze verteidigen.

Veröffentlicht in Damen