Starke Leistung mit Heimpublikum im Rücken

Am frühen Sonntagabend wollten die Volleyballer des USC Konstanz Wiedergutmachung für die Auftaktniederlage gegen die SG MADS Ostalb eine Woche zuvor leisten und das gelang bravourös. Zu Gast war die TSG Heidelberg-Rohrbach, der man besonders im ersten Satz die weite Anreise anmerkte. Die Heidelberger konnten ihren kompletten Kader aufbieten, der schon am vergangenen Wochenende die Bundesliga-Reserve des SV Fellbach deutlich schlagen konnte. Durch extrem kluges Aufschlagspiel und starke Blockaktionen vom Kapitän Marvin Scheller und Zuspieler Philipp Sigmund war der erste Satz ein Spaziergang für den USC und endete deutlich mit 25:11 für die Konstanzer.

Im zweiten Satz schlugen wiederum die Heidelberger besser auf und ungewohnte Annahmefehler im sogenannten „Zwergenriegel“, alle Annahmespieler sind im Schnitt nur knapp 1,80m groß, machten den Konstanzern das Leben schwer. Folgerichtig ging dieser Satz mit 25:20 an die Gäste. In den darauffolgenden Sätzen lieferten sich beide Mannschaften immer bis etwa Mitte des Satzes einen harten Kampf, wobei der USC weiter sehr konzentriert zu Werke ging und die Heidelberger Angriffe ein ums andere Mal am sehr guten Konstanzer Block zerschellten.

Damit fährt das Spielertrainer-Duo um Philipp Sigmund und Philipp Röhl den ersten Sieg in ihrer noch kurzen Amtszeit ein. Philipp Sigmund zeigte sich nach dem Spiel auch sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben mit Ausnahme des zweiten Satzes von Anfang bis Ende sehr konzentriert und gut gespielt und damit den Sieg auch mehr als verdient.“

In der Regionalliga sind am Samstag alle Spiele in den Tiebreak gegangen und damit gelingt dem USC Konstanz mit diesem Sieg der Sprung auf Platz 4. Spielertrainer Philipp Röhl erwartet daher auch eine sehr knappe und spannende Liga, in der Kleinigkeiten entscheiden können: „Man hat heute auch wieder gesehen was für einen positiven Einfluss das Heimpublikum auf unser Spiel hat. Wir sind sehr froh, dass wir so viel Unterstützung und Zustimmung von den Rängen bekommen, das hat uns heute zum Sieg getragen.“ Am nächsten Samstag hat der USC auch gleich die Chance seine Form zu bestätigen und beim Auswärtsspiel in Fellbach weitere Punkte zu sammeln.

Für den USC Konstanz spielten: Mundt, Rodler, Engelmann, Schlag, Sigmund, Weber, Weisigk, Scheller, Hammer, Röhl