Spiel des Jahres zum Abschluss der Hinrunde

USC Konstanz – TSV Mimmenhausen (09.12.17; 19.30 Uhr, Schänzlehalle) – Zum Abschluss der Hinrunde steht in der Konstanzer Schänzlehalle das Spiel des Jahres für den USC Konstanz an. Zu Gast ist der starke Tabellenführer TSV Mimmenhausen mit dem Ex-Nationalspieler Christian Pampel als Spielertrainer. „Man darf nicht den Fehler machen und Mimmenhausen nur auf Pampel reduzieren“, warnt der ehemalige Trainer des TSV Mimmenhausen Agron Jakupi. Jakupi hatte die Mannschaft über mehrere Jahre selbst entwickelt und das Team von der Verbandsliga bis in Liga drei geführt. Vor der Saison heuerte der Ravensburger nun beim USC Konstanz an. Doch das ist nicht die einzige Geschichte, die beide Mannschaften verbindet. Ein Großteil der Gästespieler studiert in Konstanz und so tritt regelmäßig ein Team aus USC und TSV Spielern bei Hochschulmeisterschaften an. „Die Mannschaften kennen sich beide sehr gut, daher wird es höchstwahrscheinlich auch keinerlei Überraschungen geben“, ist sich Jakupi sicher, „Mimmenhausen ist als Tabellenführer der klare Favorit, aber wir haben nichts zu verlieren und wollen ihnen das Leben zumindest schwer machen“, so der Konstanzer Trainer weiter.
Vor dem Duell meldeten sich auf Konstanzer Seite fast alle Spieler fit. Bis auf Außenangreifer Niklas Kuhn, der sich noch von seiner Knöchelverletzung erholt, sind alle Spieler einsatzbereit. Hinter Linus Engelmann steht aber ebenfalls noch ein kleines Fragezeichen, da er sich im Training einen Finger verletzte. Jakupi hat also abermals die Qual der Wahl was seinen Kader für das Spiel des Jahres angeht. Für gute Stimmung wird auf jeden Fall gesorgt sein, meint Vorstandsvorsitzender Harald Schuster: „Wir rechnen schon mit deutlich mehr Zuschauern bei diesem Kracher“.