Souveräne Mannschaftsleistung der USC-Damen

VSG Ettlingen/Rüppurr – USC Konstanz 0:3 (16:25, 16:25, 14:25). Vor einer durch das Sturmtief «Uwe» hervorgerufenen bedrohlichen Kulisse kamen die USC-Damen am vergangenen Sonntag ihrem Ziel der Meisterschaft ein weiteres Stück näher. In gerade mal 67 Minuten Spielzeit besiegte das Team um Kapitänin Lena Schuh den Gegner von der VSG Ettlingen/Rüppurr deutlich mit 3:0. Die USC-Damen waren erneut mit einem kleinen Kader angereist, der von der vielseitig einsetzbaren Eva Nöh aus der zweiten Mannschaft lautstark unterstützt wurde.
Der Start in das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen, bis beim Stand von 8:8 Mittelblockerin Eva Dubbins wie bereits so oft diese Saison eine Aufschlagserie hinlegte, die dem USC einen Vorsprung von 5 Punkten einbrachte. Aussenangreiferin Carla Ambrosius legte dann noch eine starke Serie von 7 gezielten und druckvollen Aufschlägen in Folge nach, sodass der erste Satz deutlich mit 25:16 an den USC ging. „Das Training im Bereich Aufschlag/Annahme hat sich definitiv gelohnt“, stellt Coach Jens Peter Neuberth mit Blick auf die Statistiken zufrieden fest, „jeder vierte Aufschlag war ein direkter Punkt. Das war schon ziemlich gut.“
Doch auch zu Beginn des zweiten Satzes gelang es den USC-Damen nicht, sich frühzeitig abzusetzen. Einige Eigenfehler schlichen sich in das sonst konzentrierte Spiel der Konstanzerinnen ein, sodass auch erst Mitte des Satzes eine Serie von sieben Punkten in Folge den deutlichen Vorsprung einbrachte, der dann bis zum Ende des Satzes nicht mehr hergegeben wurde (25:16).
Im dritten Satz hatten die Gegner dem druckvollen und souveränen Spiel des USC dann kaum noch etwas entgegenzusetzen. Passend zum Spiel beendete Lena Schuh den letzten Satz zum 25:14 mit einem Ass und Team und Trainer konnten sich über den nächsten Sieg freuen. „Wir haben heute souverän unser Spiel durchgezogen und hatten dank einer stabilen Annahme viele Optionen im Angriff“, freute sich Zuspielerin Britta Steffens nach dem Spiel über die Mannschaftsleistung, „zusätzlich haben wir viel Druck im Aufschlag gemacht, dadurch kamen die Gegner nie so richtig ins Spiel.“
Am kommenden Wochenende soll die Siegesserie der USC-Damen fortgesetzt werden, wenn es zum Lokalderby gegen den SV Bohlingen geht (Samstag, 16.02.2019, 17:00 Uhr in der Münchriedhalle, Singen).

USC Konstanz: Ambrosius, Dubbins, Kornblum, Nöh, Schuh, Slowik, Stapel, Steffens, Welsch