Sensationeller Auswärtsieg von Damen I

Volleyball, Oberliga: TSG Wiesloch – USC Konstanz 2:3. – Nur mit acht Spielerinnen trat die erste Konstanzer Damenmannschaft die lange Auswärtsfahrt zur TSG Wiesloch an. Die Vorzeichen der Partie hätten unterschiedlicher kaum sein können. Auf der einen Seite Mannschaft aus Wiesloch auf Platz 3 der Tabelle und mit dem Heimvorteil und auf der anderen Seite die bis dato sieglosen Mädels vom Bodensee.

Trotz der ungünstigen Ausgangslage war die Stimmung auf dem Feld und auf der Bank fantastisch. So war es auch keine Überraschung, dass die Damen I aus dem ersten Satz eindeutig mit 25:19 als Sieger hervorgingen. Auch im 2. Satz konnte die Mannschaft direkt an ihre herausragende Leistung anknüpfen und entschieden auch diesen mit 25:23 für sich.

Allerdings schlichen sich in den Sätzen drei und vier aufgrund der langen Anreise immer mehr Fehler in das Spiel der Konstanzer. Vor allem die Annahme wackelte auch aufgrund des Fehlens von Bettina Streckenbach etwas mehr. Folgerichtig wurden die Sätze zu 17 und 10 verloren.

Trotz der klaren Niederlagen in den Sätzen gingen die Mädels des USC mit erhobenen Hauptes und einer cleveren, taktischen Umstellung in den 5. Satz. So konnten sie sich wieder in das Spiel hineinkämpfen und gewannen letztlich auch den entscheidenen Satz mit 15:10.

Endlich konnten die USC Mädels zeigen was in ihnen steckt und schöpfen nun neue Energie für die noch folgenden Gegner. Am kommenden Samstag erwartet der USC um 16.00 Uhr den TB Bad Dürrheim in der Schänzlehalle.

USC Konstanz: Reichmann, Keller, Kleinöder, Ziegler, Appelius, Schillinger, Kornblum und Yürükalan