Reißt die Siegesserie für die zweite Herrenmannschaft?

Improvisieren, so lautete schon am vergangenen Spieltag das Erfolgsrezept von Trainer Uwe Schneider. Gleich mehrere Spieler fielen aufgrund von Verletzungen aus. Dass unter der Woche sich die ohnehin schon schwierige Personalsituation sich noch weiter verschärfen sollte, war nicht geplant.

Vor dem Auswärtsspiel gegen Breisach-Gündlingen fällt Mittelblocker Gabriel Mayer aufgrund einer Rückenverletzung vier Wochen aus. Auch für den Libero Johannes Ardelt kommt die Reise ins Breisgau nach nur einem Training deutlich zu früh. Außerdem fehlen dem Coach Stamm-Libero Philipp Keckeis, sowie der am vergangenen Spieltag stark aufspielenden Alex Reichel. Zwar ist Kapitän Matthias Dittrich wieder an Board, doch mehrere Erkältungen in der Mannschaft machen das Spiel zu einer hohen Hürde.

Das Team aus Konstanz hat im Jahr 2015 noch kein Pflichtspiel verloren, aber ob diese Serie nach dem Spiel gegen Breisach-Gündlingen noch Bestand hat ist wohl eine Frage der Moral. „Wir müssen das Spiel über unseren Kampfgeist gestalten, der Gegner wird uns alles abverlangen.“ ist sich Uwe Schneider sicher. Im Angesicht der Personalsituation kann man beim USC Konstanz jedoch mehr als zufrieden sein. Mit bereits sechs gesammelten Punkten gegen den Abstieg verlief der Auftakt in der Oberliga doch überraschend gut. Und im Breisgau erwartet die „Zwote“ nicht nur ein lautstarkes Publikum, sondern auch ein paar alte Konstanzer Bekannte, auf die man sich schon freut.