Mögliche Bigpoints beim Gastspiel in Rheinhessen

SG U.N.S Rheinhessen – USC Konstanz (Samstag, 19 Uhr). – Im zweiten Spiel des Jahres geht es für den USC Konstanz erneut um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach dem deutlichen Konstanzer Hinspielerfolg haben die Gastgeber aus Rheinhessen „definitiv was gut zu machen“, ist sich Spielertrainer Philipp Sigmund sicher. Im Herbst gewann der USC gegen vor allem in der Annahme überforderte Rheinhessen locker mit 3:0. „Ich gehe davon aus, dass sie uns das Leben richtig schwer machen wollen“, so Sigmund. Auch die Videoanalyse der letzten Wochen hat gezeigt, dass Rheinhessen in der Annahme etwas zugelegt hat. Beim USC Konstanz sind bis auf Linus Engelmann, der für das Zweitliga-Team des VfB Friedrichshafen antreten wird, alle an Bord. Das Trainerduo Sigmund und Röhl hat also wieder die Qual der Wahl in Sachen Aufstellung. „Das ist bei einem Kader von 17 Spielern nun mal so“, sagt Röhl, „jetzt wo wir im Abstiegskampf sind, können wir auf die Befindlichkeiten einzelner Spieler leider nicht mehr so viel Rücksicht nehmen“. Mit einem Sieg könnte sich der USC Konstanz deutlich von den Abstiegsrängen entfernen und sich einen kleinen Puffer erarbeiten.