Konstanzer Volleyballer wollen zweiten Saisonsieg im Saarland holen

TV Bliesen – USC Konstanz, 13.10.18, 20 Uhr Sportzentrum St. Wendel – Am kommenden Samstag steht für die Volleyballer vom Bodensee einer der längsten Auswärtsfahrten der Saison an, wenn es zum saarländischen TV Bliesen geht. Auf dieses Spiel freuen sich die Spieler besonders, da in der Halle in St.Wendel immer eine besondere Stimmung herrscht. Allerdings erwartet das Team, sowie die beiden Trainer auch gleichzeitig ein sehr schweres Spiel.

Das saarländische Team, welches über ein vergleichsweise hohes Budget verfügt, hat sich auch in diesem Jahr wieder mit einigen ausländischen Spielern verstärkt und zudem mit Michael Hefter einen erfahrenen und ambitionierten Trainer verpflichtet.

Mit einer sehr kraftvollen und athletischen Spielweise konnten die Bliesener bereits zwei Saisonsiege einfahren. Um einen weiteren am kommenden Samstag zu verhindern, hat der USC in den letzten Tagen nochmal verstärkt die Bereiche Block und Abwehr trainiert.

Die Konstanzer können wieder mit einem breiten Kader ins Saarland reisen. Verzichten muss der USC lediglich auf Zuspieler Philipp Sigmund. Da das Team aber auf dieser Position zudem mit Jens Weber und Nicolas Hornikel dreifach besetzt ist, kann das Trainergespann Zirk/Hornikel diesen Ausfall wohl kompensieren. Aktuell geht man davon aus, dass auch die drei angeschlagenen Spieler in dieser Woche wieder zum Team stoßen werden.

Als Vorbereitung auf das Spiel gegen den hochgehandelten TV Bliesen sollte diese Woche ein Testspiel gegen die Nationalliga-B Mannschaft aus Kreuzlingen dienen, um die Trainingsinhalte zu festigen.