Konstanzer holen mit BaWü den Titel beim Bundespokal

Wiesbaden, 25.05.-27.05.2018 – Besser hätte es für das Team Baden-Württemberg mit gleich drei Konstanzer Spielern nicht laufen können: Beim Bundespokal der U18-Länderauswahlmannschaften holte sich die Mannschaft von Trainer Michael Mallick den ersten Platz. Bei hochsommerlichen Temperaturen verlangte das dreitägige Turnier den Auswahlmannschaften aus 14 Bundesländern einiges ab. Nach drei 2:0-Siegen in der Vorrunde gegen Hamburg, Sachsen-Anhalt und Brandenburg zog Baden-Württemberg souverän ins Viertelfinale ein. Der anschließende 2:0-Erfolg gegen Sachsen öffnete die Tür ins Halbfinale. Hier holte das Team um Libero Yannick Kempe (USC Konstanz) gegen Nordrhein-Westfalen einen Satzrückstand auf und siegte im Tiebreak deutlich (15:7). Das Endspiel gegen Bayern wurde ebenfalls erst im dritten Satz entschieden. Am Ende siegte BaWü mit 2:1 (25:16, 21:25, 15:12).
Auch für den USC Konstanz ist der Titel ein großer Erfolg, denn mit Yannick Kempe, Linus Engelmann und Lennart Heckel kommen drei Spieler aus dem Nachwuchsbereich des USC. Alle standen im Endspiel auf dem Feld und hatten wesentlichen Anteil am Erfolg. Harald Schuster, Vorsitzender des USC Konstanz und Vizepräsident Sport des Südbadischen Volleyballverbands war begeistert von der Leistung seiner Spieler. „Wir wünschen den Jungs für ihren nächsten Karriereschritt viel Erfolg.“ Denn Lennart und Linus wechseln zur kommenden Saison an den Bundesstützpunkt nach Friedrichshafen.