Kabooms krönen erfolgreiches USC-Wochenende

Am „Wochenende der Glückseligkeit“ der Konstanzer USC-Volleyballteams (Siege der Herren I, II und III sowie Damen I und III und den Silverkids) konnten auch die Kabooms in der Mixed-Landesliga erfolgreich ins neue Jahr starten.

USC Kaboom Konstanz – Dynamo Villingen 3:2 (20:25; 25:21; 23:25; 27:25; 15:9). Zunächst starteten die Kabooms gegen das in Bestbesetzung angereiste Spitzenteam Dynamo, es hieß also amtierender Meister gegen Vorjahresmeister. In den vergangenen Duellen kam es stets zu engen Spielen, in denen es selten ein eindeutig besseres Team gab und so sollte es auch dieses Mal sein. Von Beginn an entwickelte sich ein Match auf hohem Niveau, indem die Dynamos das USC-Team mit ihren variablen Angriffsspielzügen zunächst das eine oder andere Mal überraschen konnten. Folgerichtig ging der erste Satz mit 25:20 an das Villinger Team. Im zweiten Satz konnten die Kabooms das Zepter auf ihre Seite ziehen und ebenfalls recht deutlich mit 25:21 gewinnen. Die bisherigen Ergebnisse waren jedoch deutlicher als es der Spielverlauf vermuten ließ. So nahm die Spannung stetig zu und im dritten Satz entwickelte sich ein spannendes Kopf-an- Kopf-Rennen, welches Dynamo letztendlich knapp zu seinen Gunsten entscheiden konnte (25:23). Der vierte Satz sah zunächst nach einem Satzausgleich durch die Kabooms aus, da die Konstanzer sich im Laufe des Satzes langsam, aber stetig etwas von den Dynamos absetzen konnten. Beim Stand von 22:18 ging dem USC jedoch plötzlich die Luft aus und Dynamo konnte sich durch eine Aufschlagserie und gute Blockarbeit zwei Mätchbälle beim Stand von 22:24 aus Konstanzer Sicht erarbeiten. Nachdem der erste Matchball von Diagonalangreifer Jan mit einem Linienangriff abgewehrt werden konnte, lag der Vorteil beim zweiten Matchball natürlich auf der Seite des Villinger Teams, welche bei eigener Annahme die Möglichkeit hatten den Sack zuzumachen. Begonnen mit einem druckvollen Aufschlag entwickelte sich ein fesselnder Schlagabtausch, bei welchem der Ball zig Mal über das Netz flog und beide Teams den Punkt unbedingt machen wollten. Es wurde um jeden Zentimeter auf dem Feld gekämpft, bis Spielertrainer und Mittelblocker Johannes es vermochte mit einem seiner unnachahmlichen Shots kurz hinter den gegnerischen Block den Punkt zugunsten der Konstanzer zu entscheiden. Somit konnte die Verlängerung in diesem Satz erreicht werden und spätestens nachdem durch einen weiteren starken Aufschlag der folgende Satzball auf Seiten des USC zu verbuchen war, war die Stimmung auf dem absoluten Siedepunkt angekommen. Die Dynamos versuchten den Rhythmus der Konstanzer zu stören und nahmen ihre zweite Auszeit in diesem Satz. Dies erwies sich als gute Entscheidung, denn die Villinger konnten nun ihrerseits ausgleichen. Den nächsten Punkt konnten jedoch wieder die Kabooms auf ihre Seite holen, sodass es zum erneuten Satzball für den USC kam. Nach abermals diversen Netzüberquerungen gelang es letztendlich Mannschaftsneuling Andi den Ball am Ende dieses dramatischen Ballwechsels auf Außen gegen den gegnerischen Doppelblock auf den Boden zu bekommen und es konnte der Satzausgleich für den USC bejubelt werden. Somit war das erste Teilziel erreicht, aber natürlich wollten die Kabooms nun mehr und auch das Spiel für sich entscheiden. Im Tiebreak übernahmen die Dynamos jedoch zunächst die Führung und die Konstanzer kassierten früh einige Breaks. Aufgeweckt durch eine starke Bank konnten die Kabooms das Spiel noch vor dem Seitenwechsel drehen und gingen mit 8:7 wieder in Führung. Diese gab das Team bis zum Ende des Satzes auch nicht mehr ab, sodass dieses nervenaufreibende Spiel letztendlich mit 3:2 Sätzen an den USC ging.

USC Kaboom Konstanz – Sechs Richtige 3:0 (25:22; 25:15; 25:20). Im zweiten Spiel gegen die Sechs Richtigen wurde die Mannschaft auf diversen Positionen durchgemischt, und so konnte auch Neuling Jan „Die linke Klebe“ seinen zweiten Ligaeinsatz feiern. Die Integration aller neuen und eingewechselten Spieler lief hervorragend, auch in ungewohnter Aufstellung und auf teils ungewohnten Positionen der einzelnen Spieler traten die Kabooms souverän auf und konnten alle drei Sätze einigermaßen deutlich für sich entscheiden (25:22; 25:15; 25:20). Das dritte Spiel zwischen den Villinger Teams entwickelte sich ebenfalls zu einem spannenden Schlagabtausch mit langen Ballwechseln und so mussten die Dynamos, nachdem sie mit einer 2:0 Satzführung bereits wie der sichere Sieger aussahen, dem Kräftenachlass letztendlich doch Tribut zollen und sich am Ende noch mit 2:3 (25:16; 25:23; 21:25; 21:25; 12:15) gegen die Vereinskollegen Sechs Richtige geschlagen geben. Den Kabooms gelang es durch den glücklichen Sieg die knappe Tabellenführung (23 zu 22 Punkte) vor den Silverkids zu verteidigen, welche am Vortag bereits vorgelegt hatten und ebenfalls 5 Punkte sammelten.

Am kommenden Wochenende geht es zum nächsten Spitzenspiel gegen den TV Rielasingen, welche aufgrund von Nachholspielen theoretisch sogar noch an den Kabooms vorbeiziehen könnten. Mit dem Rückenwind aus diesem Spieltag und der Gewissheit, dass man mit den neuen Spielern sehr gut und variabel aufgestellt ist, gehen die Kabooms jedoch auch in dieses Duell mit breiter Brust und wollen ihren Spitzenplatz in der Tabelle weiter festigen. Hervorheben möchte die Mannschaft noch einmal die tolle Stimmung in der Halle und besonders unter den Mannschaften und somit geht auch ein großer Dank an die beiden Villinger Mannschaften für diesen Spieltag auf allerhöchstem Mixed-Liga-Niveau.
Für den USC spielten: Maike, Maike, Madda, Nadja, Didi, Markus, Johannes, Andi und 2xJan
Bis zum nächsten Mal,
Eure Kabooms