Herren II: Vom unbedingten Siegeswillen

USC Konstanz II – VC Weil (25:10; 19:25; 25:17; 19:25; 15:8). Zum wiederholten Mal begab sich die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende in eine Fünfsatz-Schlacht. Dass sie aber aus diesem Auswärtsspiel gegen den VC Weil erneut als Sieger hervorgehen würde, war nach der schmerzlichen ersten Saison-Niederlage gegen den TV Kippenheim am vergangenen Auswärtsspieltag alles andere als ausgemacht. „Das Spiel gegen den Tabellenzweiten Weil ist sicherlich entscheidend für den Kampf um die Tabellenspitze“ so Trainer Uwe Schneider vor dem Spiel, „obwohl sie Aufsteiger sind, darf man die Weiler nicht unterschätzen“.
Der unbedingte Siegeswille der Konstanzer war direkt zu spüren, denn die Mannschaft gewann den ersten Satz souverän mit 25:10. Denn schon ab der ersten Spielminute vereinnahmte die Mannschaft vom See die Sporthalle der Weiler sowohl auf als auch neben dem Spielfeld durch ihre lautstarke Präsenz. Hiervon wachgerüttelt, spielte der VC Weil im zweiten Satz wesentlich agiler und fand somit immer wieder eine Lücke durch den Konstanzer Block. Auch die Annahme der Konstanzer wackelte zunehmend aufgrund der konsequenten Aufschlagtaktik des Gegners, die es den Außenangreifern schwer machte, ihre gewohnte Sicherheit in der Annahme zu erlangen. Weder raffinierte Pritsch-Bälle von Alexander Reichel auf die zum Teil unerwartet gut verteidigte Feldposition 1, noch die imposanten Angriffsschläge von Diagonalangreifer Nico Reichert konnten den USC vor einem Satzverlust in diesem zweiten Durchgang schützen. Durch eine verbesserte Koordination der Annahme und Abwehr durch Libero Johannes Ardelt gelang es Zuspieler Julian Vill im dritten Satz jedoch immer besser, seine Pässe klug zu verteilen und den Angreifern dadurch Lücken im gegnerischen Block zu erspielen. Entsprechend ging der Satz mit 25:17 an den USC. Der vierte Satz war erneut durch Annahmeprobleme auf Seiten der Konstanzer geprägt und ging folgerichtig mit 25:19 an die Heimmannschaft – die Entscheidung sollte also im Tie-Break fallen. Mittlerweile erfahren im Umgang mit Fünfsatz-Spielen, konnte der USC Konstanz die Partie gegen den VC Weil – diesmal sogar mit einem nervenstarken Ergebnis von 15:8 – schließlich für sich entscheiden.
Nach inzwischen sieben von acht gewonnenen Spielen in der Hinrunde wartet die Rückrunde sogleich mit einem weiteren See-Derby auf. Gäste dieser Begegnung am 13.01.2018 um 14:00 Uhr in der Pestalozzi-Halle in Konstanz sind nämlich der SV Litzelstetten und die Untersee Volleys II aus Radolfzell.
Es spielten: Amann, Ardelt, Bischof, Dittrich, Iberl, Kuritz, Rass, Reichel, Reichert, Schlag, Vill