Herren II startet mit zwei 3:0 Siegen in die Saison

USC Konstanz II – USC Freiburg III (25:20, 26:24, 25:19); USC Konstanz II – SV Bohlingen (25:16, 25:21, 25:23). Mit gleich zwei furiosen 3:0-Siegen hat sich die zweite Herrenmannschaft des USC Konstanz sogleich an die Tabellenspitze in der Verbandsliga Südbaden gesetzt. Weder die Gäste aus Freiburg noch aus Bohlingen konnten den Konstanzern an ihrem ersten (Heim-)Spieltag am vergangenen Sonntag einen einzigen Satz abnehmen.
So verließ sich Trainer Uwe Schneider beim ersten Spiel gegen die dritte Mannschaft des USC Freiburg zunächst in der Startaufstellung auf größtenteils altbewährte Kräfte aus der vergangenen Oberliga-Saison. Die Mittelblocker Arvid Kuritz und Jochen Schlag, Zuspieler Julian Vill, Libero Johannes Ardelt, Diagonalangreifer Nico Reichert und die Außenangreifer Matthias Dittrich und Neuzugang Steffen Iberl holten sodann den ersten Satz mit 25:20. Punkte liefernde Schnellangriffe über die Mitte kamen ebenso häufig am Freiburger Block vorbei wie die kraftvollen Schmetterbälle von der Diagonalposition. Neuzugang Steffen Iberl fügte sich – insbesondere mit kämpferischen Hechtbaggern – leicht in das schnelle Spiel der Mannschaft ein. Im zweiten Satz kam es dann beim kritischen Spielstand von 18:17 zu einer denkwürdigen Einwechselung auf der Außenposition: Domenic Geiger, der dem Spielbetrieb mindestens zwei Jahre lang verletzungsbedingt fernbleiben musste, durfte seine Rückkehr sogleich mit einem Satzergebnis von 26:24 feiern. Insgesamt konnten sich die Freiburger nie nennenswert absetzen und so war der letzte Satz auf Konstanzer Seite vielmehr geprägt von den mit Spannung erwarteten Einwechselungen der neuen Mittelblocker Chris Raß und Tim Bischof, deren solide Blockleistungen in der Halle frenetisch bejubelt wurden.
Im zweiten Spiel gegen den SV Bohlingen änderte Uwe Schneider die Startaufstellung mit Erik Aman auf der Diagonalposition und Steffen Iberl ab. Dank einer erfolgreichen Aufschlagserie setzte sich der USC gleich zu Beginn gegen die nervös anmutenden Bohlinger ab und gewann den ersten Satz mit 25:16. Die Gäste aus Bohlingen fanden in den folgenden Sätzen – nicht zuletzt durch ihren stark agierenden Libero – immer besser ins Spiel und hielten die sichtlich erschöpfteren Konstanzer erfolgreich auf Trab. Am Ende gewann der USC dennoch verdient die beiden letzten Sätze mit 25:21 und 25:23 und konnte sich über die ersten sechs Tabellenpunkte freuen.
Am 29.10.2017 um 12:00 steht für die Mannschaft dann mit der Partie gegen die Untersee Volleys Radolfzell II direkt ein Bodensee-Derby an, in dem weitere Punkte für die Tabellenspitze gesammelt werden können.