Herren II: Sieg gegen Radolfzell als Geburtstagsgeschenk für Coach Schneider

Untersee Volleys Radolfzell II – USC Konstanz II (21:25 17:25 10:25). Beim Bodenseeklassiker zwischen den Untersee Volleys Radolfzell II und dem USC Konstanz II konnten die Konstanzer am vergangenen Samstag einen weiteren 3:0 Sieg einfahren und bleiben somit ungeschlagen.
Die Konstanzer fuhren mit einem bunt gemischten Kader aus alteingesessenen und neu hinzugekommenen Spielern zum Auswärtsspiel nach Radolfzell und starteten mit einem Geburtstagsständchen für Coach Uwe Schneider in den Spieltag. Die zahlreichen mitgereisten Fans übernahmen im Handumdrehen die Tribüne und machten mit ihrer lautstarken Unterstützung die Begegnung in Radolfzell zum Heimspiel für die Konstanzer. Einen spannenden und hart umkämpften ersten Satz, bei dem vor allem die Blockaktionen des Mittelblockers Arvid Kuritz erwähnt werden müssen, konnten die Konstanzer schlussendlich für sich entscheiden (21:25). Der weitere Verlauf des Spiels entwickelte sich zunehmend zu Gunsten der Gäste. So fand die Mannschaft immer besser ihren Rhythmus und konnte den zweiten Satz deutlich (17:25) für sich entscheiden. Dieser Satz war geprägt von gewaltigen Angriffsschlägen, die durch die präzise Zuspielverteilung auf alle Angriffspositionen von Zuspieler Julian Vill ermöglicht wurden.
Trainer Uwe Schneider entschloss sich dazu, allen mitgereisten Spielern die Möglichkeit zu geben die Mannschaft zu unterstützen und wechselte im Verlauf der drei Sätze jeden der 12 anwesenden Athleten ein. Vor Selbstbewusstsein strotzend kamen die Konstanzer von Anfang des dritten Satzes zurück ins Spiel und ließen den Untersee Volleys RZ II keinerlei Chance auf einen Ausgleich. Somit gewannen sie auch diesen Satz verdient mit einem komfortablen Vorsprung von 10:25. Dieser Sieg brachte dem USC Konstanz II erneut 3 Punkte ein und sicherte somit die Tabellenführung vor dem VC Offenburg und dem VC Weil.
Am 04.11. (15:00, Seeblickhalle Litzelstetten) geht es für die Konstanzer zum Auswärtsspiel gegen den SV Litzelstetten. Hier wird die Mannschaft alles daran setzen, ihren komfortablen Vorsprung von momentan einem Ballpunkt auf den Tabellenzweiten VC Offenburg weiter auszubauen.