Herren II: Hinrunden-Auftakt mit Doppelsieg

USC Konstanz II – SV Litzelstetten (25:23; 25:15; 27:25). Vergangenen Samstag empfing die zweite Herrenmannschaft gleich zwei Bodensee-Mannschaften in der neuen Pestalozzi-Sporthalle in Konstanz. Die Bilanz: ein insgesamt schnörkelloses See-Derby, angefangen mit einem Sieg gegen den SV Litzelstetten im ersten Auftaktmatch dieser Rückrunde. Das Team habe taktisch alle Vorgaben umgesetzt, lobte Trainer Uwe Schneider, wodurch auch Spieler mit bislang weniger Spielpraxis Einsatzzeiten erhielten. Konsequent wurde der starke Libero der Gäste aus Litzelstetten durch klug platzierte Aufschläge weitestgehend aus der Annahme gedrängt, womit ein wesentlich voraussehbareres Zuspiel des Gegners erzwungen werden konnte. Auffällig waren des weiteren vor allem die gute Annahme und stark spielende Außenangreifer. Insbesondere Sebastian Fauser (Außenangreifer) präsentierte ein attraktives Spiel mit Durchsetzungsstärke gegen den gegnerischen Block, gepaart mit halsbrecherischen Abwehraktionen.

USC Konstanz II – TV Radolfzell (25:21; 25:19; 24:26; 25:20). Das zweite Spiel gegen den TV Radolfzell war hingegen vielmehr ein Arbeitssieg. „Trotz gutem Anfang ging uns ab dem dritten Satz die Spritzigkeit verloren“, resümierte der Konstanzer Trainer nach der Begegnung, „dadurch war das Spiel wirklich ein Kraftakt“. Insgesamt habe die zweite Mannschaft allerdings Willensstärke bewiesen und gezeigt, dass sie oben mitspielen wolle, so Schneider.
Kommenden Sonntag geht es dann zum ersten Auswärtsspiel des Jahres gegen den SV Bohlingen, bei dem weitere Punkte für den Kampf um die Tabellenspitze gesammelt werden sollen.
Es spielten: Vill, Schlag, Reichert, Raß, Kuritz, Iberl, Fauser, Dittrich, Dimitriadis, Bischof, Ardelt, Aman.