Herren I weiter ohne Punkte am Tabellenende

Volleyball, 3. Liga: TV Waldgirmes – USC Konstanz 3:0. – Auch im vierten Spiel gelang Konstanz nicht der erhoffte Befreiungsschlag. In Waldgirmes unterlag der USC letztlich chancenlos mit 0:3. „Wir hatten eigentlich nie eine Chance“, resümierte auch USC-Trainer Thomas Vogt. „Wir führten nur ein einziges Mal. Und das war beim 4:2 im zweiten Satz.“

Von Beginn an schlugen die Gastgeber sehr druckvoll auf und setzten den USC damit enorm unter Druck. Die sonst recht sichere Annahme der Konstanzer geriet immer wieder ins Wanken. Damit war ein geordneter Spielaufbau sehr schwer. In den ersten beiden Sätzen hatten die Gäste beim 25:15 und 25:14 nicht den Hauch einer Chance.

Im dritten Satz stellte Thomas Vogt dann komplett um. Selbst das System wurde ein klein wenig geändert. Dies zeigte wenigstens ein bisschen Wirkung und Konstanz hielt etwas besser mit. Doch mehr als ein 20:25 sprang trotzdem nicht heraus. Mit dieser erneuten klaren Niederlage bleibt der USC Konstanz weiter ohne Punkt am Tabellenende. Es ist die einzige Mannschaft, die noch keinen Sieg erspielen konnte.

„Auch wenn wir wieder verloren haben, die Einstellung der Mannschaft gefällt mir“, so Vogt. „Meine Spieler kämpfen, geben nicht auf und versuchen das Beste, das gegen Waldgirmes einfach nicht gereicht hat.“ Dem USC-Trainer fehle vor allem in den Auswärtsspielen die Wechselmöglichkeiten auf der Bank, sagt er und fügt hinzu: „Ich hoffe, dass ich ab jetzt bei dem einen oder anderen Spiel Unterstützung von unseren hoffnungsvollen Jugendspielern bekomme.“ Als wertvollster Spieler wurde auf Seiten des USC Libero Bernd Neuffer ausgezeichnet.

USC Konstanz: Muntwyler, Fürst, Neuffer, Mundt, Hammer, Weinert, Reichert, Scheller, Weber.