Herren I: Klarer 3:0-Sieg gegen Mitaufsteiger TV Bliesen

Volleyball, 3. Liga: USC Konstanz – TV Bliesen 3:0. – Mit einem überraschend klaren 3:0 fertigten die Konstanzer Drittliga-Volleyballer im ersten Saisonheimspiel den TV Bliesen ab. Vor einer stattlichen Kulisse von 350 Zuschauern kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Mit druckvollen Aufschlägen setzten die Hausherren die Gäste immer wieder gehörig unter Druck. Dies machte es dem Block und der Abwehr recht einfach. Mit 25:18 ging der erste Satz auch klar an die Konstanzer.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Bliesen könnte zwar bis zum 14:14 mithalten, dann aber sorgten jede Menge Annahmefehler bei den Gästen dafür, dass der USC davonziehen konnte. Mit 25:20 ging auch dieser Satz an die Hausherren. Im dritten Satz ließ dann phasenweise die Konzentration bei den Gastgebern nach. Zwischenzeitlich sah alles nach einer klaren Sache aus. Die USC’ler führten bereits Mitte des Satzes mit fünf Punkten. Dann aber kam Bliesen heran und glich wieder aus. Am Ende wurde es noch einmal spannend, doch Konstanz behielt mit 25:22 die Oberhand und entschied die Partie für sich.

Trotz der ersten drei Punkte in der Aufstiegssaison in der 3. Liga war USC-Trainer Jürgen Eck mit der Leistung seiner Mannschaft nicht ganz zufrieden: „Wir waren eigentlich zu keiner Zeit in einem Rhythmus.“ Außerdem fügte er hinzu: „Auf der einen Seite haben wir es uns durch unnötige individuelle Fehler schwer gemacht. Auf der anderen Seite konnten wir durch individuelle Stärken in den entscheidenden Phasen auftrumpfen.“

Libero Jonathan Rodler bekam vom Trainer ein Sonderlob: „Er war eigentlich der einzige, der konstant seine Leistung abgerufen hat und wirklich sehr gut gespielt.“ Bei den anderen sei noch einiges an Potential vorhanden. „Wir müssen versuchen, konstant unsere Leistung abzurufen, sonst werden wir gegen viele Gegner richtig Probleme bekommen“, so Eck. „Dennoch sind wir mit dem bisherigen Abschneiden mehr als zufrieden.“ Wer hätte auch gedacht, dass der USC Konstanz als Aufsteiger nach zwei Spieltagen mit zwei Siegen und fünf Punkten auf dem dritten Tabellenplatz stehen würde.

USC Konstanz: Mundt, Kriech, Hölzl, Reichert, Röhl, Hüther, Scheller, Weinert, Sigmund, Rodler, Weber, Dürr.