Herren II: Nächste Chance auf Punkte

SSC Karlsruhe II – USC Konstanz II (Samstag, 09.11.19, 16 Uhr, Karlsruhe) – Am kommenden Samstag geht es für die Regionalliga-Volleyballer des USC Konstanz zur Bundesliga-Reserve aus Karlsruhe. Die Gastgeber sind solide in die neue Saison gestartet und stehen nach sieben Spieltag auf einem guten 7. Platz und gehen daher als leichter Favorit in die Partie. Denn der USC Konstanz konnte bisher erst ein Spiel für sich entscheiden und brachte sich in dieser Saison schon mehrfach um den Lohn seiner Arbeit. «Wir sagen es eigentlich jede Woche» so Trainer Uwe Schneider, «wir müssen einfach stabiler im Kopf werden». Besonders zu schaffen macht dem Trainerteam um Uwe Schneider und Philipp Röhl die angespannte Personalsituation. Mittelblocker Arvid Kuritz und Christoph Petry fallen weiterhin auf unbestimmte Zeit verletzungsbedingt aus und auch «Ersatz»-Mittelblocker Lukas Hölzl wird die Fahrt in die Fächerstadt aus beruflichen Gründen nicht mitmachen können. Daneben fallen mit Sebastian Schöne und Jochen Schlag auch jeweils die zweiten Liberos und Zuspieler aus.

Somit muss der USC Konstanz auch in diesem Spiel wieder einmal improvisieren. «Das ist schon mehr als ärgerlich, dass wir jeden Spieltag mit einer komplett neuen Mannschaft dastehen», ist Spielertrainer Philipp Röhl sichtlich unzufrieden mit der aktuellen Situation. Aber man müsse in dieser Lage «einfach das Beste daraus machen».

Mit einer guten Leistung der Konstanzer ist ein Sieg nichtsdestotrotz in Reichweite. Damit würde sich der USC Konstanz auch ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen und zumindest kurzfristig die Rote Laterne der Liga abgeben.