Erstes Testspiel der Saison endet Unentschieden

Im Volleyball ist es eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, dass ein Spiel Unentschieden endet. Doch befindet sich die erste Herrenmannschaft des USC Konstanz eben erst in der Vorbereitung. Auf Einladung des letztjährigen Drittliga-Konkurrenten TSV Mimmenhausen reiste ein urlaubsbedingter Rumpfkader von nur sechs Mann auf die andere Seeseite. So blieben den Mannen um den neuen Kapitän Marvin Scheller keine einzige Wechselmöglichkeit. Durch gutes Aufschlagspiel und einige wichtige Abwehraktionen von Marc Mundt und Heiko Schlag konnten trotzdem die ersten zwei Sätze gewonnen werden.

Im dritten Satz schlichen sich dann einige leichte Fehler ein und auch der Druck im Aufschlag konnte nicht wie gewünscht aufrechterhalten werden. Folgerichtig verlor der USC den dritten Satz klar mit 25:21. Im letzten Satz des Tages sahen die Spieler des USC beim Stand von 24:20 schon als sichere Gewinner aus, jedoch machte sich dann der Kräfteverschleiß und der fehlende Libero bemerkbar und so verlor man den Satz noch. Damit endete das Spiel gegen Mimmenhausen schiedlich friedlich mit 2:2.

Beim ersten Test der Saison zeigte sich der USC Konstanz schon erstaunlich weit in der Abstimmung in der Abwehr und besonders stark im Aufschlag. In den kommenden Wochen wird der Fokus im Training also wieder zunehmend auf die Abstimmung in der Annahme gelegt. Als nächstes tritt die Mannschaft am 10.-11.09. beim Vorbereitungsturnier in Lohof auf und die Woche darauf noch beim Turnier in Radolfzell.