Damen II: Neue Herausforderung Verbandsliga

USC Konstanz II – TB Bad Dürrheim, TV Villingen II (15.10.17, 12:00, Schänzlehalle). Am kommenden Sonntag ist es auch für unsere zweite Damenmannschaft soweit: Die neue Saison startet direkt mit einem Heimspieltag in der Schänzlehalle. Ab 12:00 Uhr empfangen die Mädels den TB Bad Dürrheim und TV Villingen II.

Rückblick auf die Saison 2016/2017

Frisch aus der Bezirksliga aufgestiegen behauptete sich das relativ neu zusammengesetzte Team des USC auch in der Landesliga. Einziges Problem: Keine gelernte Zuspielerin. Nach vielen Experimenten stand fest, dass diese wichtige Aufgabe die erfahrenen Spielerinnen Franziska Beck und Ina Boesecke übernehmen sollten. Und das sehr erfolgreich, denn mit zahlreichen 3:1-Siegen (es schien wie ein Fluch), einer Niederlage gegen den Tabellenletzten, die sich keiner so richtig erklären konnte (manchmal ist eben der Wurm drin) und einem spannenden Abschlussspiel gegen den direkten Tabellenkonkurrenten aus Singen, war es eine rundum gelungene Saison. Leider musste sich das Team am Ende der Saison von der langjährigen (Spieler-)Trainerin Brigitte Winkler verabschieden. Zudem muss die Mannschaft in der kommenden Saison auf Julia Greiner, Lara Kleinöder und Kerstin Lederer verzichten, die Konstanz studien- und arbeitsbedingt verlassen. Neues Problem: keine Mitten mehr…

Ausblick auf die Saison 2017/2018

Mit hoher Motivation, aber auch mit Respekt starten unsere zweiten Damen nun in die neue Herausforderung Verbandsliga. Unterstützung erhalten sie dabei von dem Trainerneuzugang Marc Mundt, welcher bei der Herrenmannschaft des USC in der 3. Liga spielt und schon aus einigen Jahren Trainererfahrung im Jugendbereich schöpft. „Ich freue mich sehr, dass die Mädels auf mich zugekommen sind und habe nicht lange gezögert den Posten zu übernehmen. Die Zusammenarbeit macht mir sehr viel Spaß und ich glaube, dass man aus diesem Team noch einiges rausholen kann“.
Personell hat sich auch bei den Spielerinnen einiges getan: die Zuspielposition wird besetzt von Verena Brehm, die nach einem Jahr Auslandsaufenthalt wieder an den See zurückgekehrt ist, zusammen mit Ellen Thumm, die die Mannschaft letzte Saison bereits als Libera unterstützt hat. Auf diese Position rückt Nadine Kimmich, die schon beim Vorbereitungsturnier in Emmendingen eine sehr gute Leistung unter Beweis gestellt hat. Auf der Position Mittelblock gibt es die meisten Neuzugänge: Carina Dangel, Caroline Holweger, Lisa Seiffert und Kathi Vogel geben am Wochenende ihr USC-Debüt. Zusätzlich wurde die ehemalige Diagonalangreiferin Eva Nöh in der Saisonvorbereitung umgeschult und wird den Konstanzer Angriff über die Mitte schlagkräftig unterstützen.
Auf der Außen-Annahmeposition spielen wie gewohnt Ina Boesecke, Katharina Dröge, Kaja Gregorc und Nathalie König und mit den Diagonalangreiferinnen Franziska Beck und Alexandra Kohler ist der recht große Kader für die Saison 2017/18 komplett. Trainer Marc Mundt: „Die Verbandsliga ist stark besetzt und deshalb wird es für uns als Aufsteiger und neu formiertes Team erst mal wichtig sein, mit den großen Fischen schwimmen zu lernen“.