Damen 1 nutzt Dreikönigsturnier optimal zur Vorbereitung

Eine gute Gelegenheit, um die Strukturen im Spielaufbau und Zusammenspiel im Damenteam zu verbessern, bot das vom USC Konstanz ausgerichtete Dreikönigsturnier am vergangenen Samstag in der Schänzlehalle. In einem Viererturnier im Modus Jeder-gegen-Jeden konnte sich die erste Damenmannschaft gegen die Ligakonkurrenten USC Freiburg und SV Bohlingen sowie gegen den USC Konstanz II (Verbandsliga) durchsetzen.
Durch den bedauerlichen verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän und Zuspielerin Jana Lorenz im ersten Satz des ersten Spiels musste man auf Wechselmöglichkeiten im Zuspiel verzichten. Steffens brachte im Turnierverlauf immer mehr Konstanz und Sicherheit in das Zuspiel und die Abstimmung mit den Angreiferinnen wurde von Satz zu Satz besser. Die Angreiferinnen Hösch, Ambrosius, Schuh und Stapel konnten auf den verschiedenen Angriffspositionen vielfältig eingesetzt werden und besetzten diese zuverlässig. Auf der Mitte bot sich für die Mittelblockerinnen Weber und Dubbins die Chance, an Tempo und Abstimmung intensiv zu arbeiten, welche die beiden effektiv nutzten. Auch Libera Kornblum, die im letzten Ligaspiel in Folge einer Verletzung außerplanmäßig ausgewechselt werden musste, zeigte sich zurück in bester Form.
Deutlich gewann USC I gegen USC II das erste Spiel mit 2:0 (25:15, 25:9) und demonstrierte bereits von Beginn an eine konzentrierte Spielweise mit variablem Einsatz der Angreiferinnen. Im zweiten Spiel offenbarte Ligakonkurrent Bohlingen durch ein kluges Angriffsspiel und starke Aufschläge die Schwächen auf der Konstanzer Seite. Nach einem Spielstand von 1:1 nach gewonnenen Sätzen führten taktische Anpassungen und vor allem ein konsequentes, druckvolles Aufschlagspiel letztlich doch zu einem Sieg im dritten Satz (15:13).
Im dritten Spiel gegen den USC Freiburg gelang es den USC Damen dann nach einem etwas schleppenden Start, ein konzentriertes Spiel zu zeigen und die Trainingsinhalte umzusetzen. Eine gute Absprache in der Annahme sowie eine solide Arbeit der Mittelblockerinnen am Netz ermöglichten ein variables und gefährliches Angriffsspiel über alle Positionen. Die vereinbarten drei Sätze konnte der USC I alle deutlich für sich entscheiden.
Nach einer intensiven Trainingswoche und dem erfolgreichen Turnier können die Damen des USC Konstanz nun gut vorbereitet ins neue Jahr starten. Am kommenden Wochenende steht bereits in Kleinsteinbach das erste Auswärtsspiel der Rückrunde an (Sa, 13.01.2018, 20.00 Uhr).
Es spielten: Ambrosius, Dinkelacker, Dubbins, Hösch, Kornblum, Lorenz, Weber, Schuh, Stapel, Steffens