Jugendspieler des USC erfolgreich in Italien

Unsere Jugendspieler Lennart Heckel, Linus Engelmann und Yannick Kempe holten beim Torneo Internazionale di Solaro 2018 (27.4.-1.5.) in Italien mit der BaWü Kadermannschaft und Landestrainer Michael Mallick sowohl beim Jugendturnier U19 als auch beim Herrenturnier den Turniersieg.
Ebenso erreichten sie mit dieser Mannschaft bereits Ende März in Modena/Italien den ersten Platz beim Jugendturnier U17. Hier unterstützte Philipp Sigmund als Co-Trainer unsere Jungs und die Mannschaft (s. Bild). Außerdem wurde Linus Engelmann in Modena zum MVP gewählt.

Jugend trainiert für Olympia: Scholl-Schule verkauft sich teuer

Die einzig „wirkliche“ Schulmannschaft hat beim Landesfinale Jungend trainiert für Olympia den 3. Platz erreicht, ein wahrhaft stolzes Ergebnis. USC Konstanz Trainer Harald Schuster vertrat kurzfristig den erkrankten verantwortlichen Lehrer und Betreuer der Scholl-Schule Jürgen Eck. Im ersten Spiel gegen die Scholl-Schule Tübingen, die dem Leistungssportverein und Stützpunktverein „Tübinger Modell“ angegliedert ist, lieferte die Mannschaft ein sehr gutes Ergebnis und verlor denkbar knapp mit 2:1.
Das Highlight des Tages war aber das Halbfinale gegen das Schickhardt-Gymnasium Stuttgart. Die täglich trainierenden Mädchen des Internats aus Stuttgart, die mit vier Jugendnationalspielerinnen angetreten waren, trauten angesichts der starken Leistung der Konstanzer Volleyballerinnen ihren Augen nicht, wurden im Spiel zunehmend nervöser. Nachdem der erste Satz mit 25:10 deutlich zu Gunsten der Schwaben ging, drehten die Scholl-Schülerinnen auf und konnten die Sensation schaffen: Ausgleich im zweiten Satz (25:21). Im entscheidenden dritten Satz blieb die Scholl-Schule lange an der Sensation dran und blieb bis zum 9:9 mit dem Favoritenteam auf Augenhöhe, musste aber letztendlich die Niederlage mit 11:15 akzeptieren. Coach Harald Schuster war nach dem Spiel sichtlich zufrieden: „Insgesamt hat sich die Mannschaft sehr gut verkauft und eine außergewöhnliche Leistung gegen starke Gegner gezeigt!“

Die U14 des USC Konstanz wird Bezirksmeister in der männlichen Jugend

Am vergangenen Samstag reiste der U14-Nachwuchs zusammen mit Trainer Philipp Sigmund nach Radolfzell, wo für viele der Spieler die ersten Bezirksmeisterschaften anstanden. Da kurzfristig das Team aus Tuttlingen absagen musste, wurden die Meisterschaften zwischen dem TSV Mimmenhausen und dem USC Konstanz ausgetragen. Die TV Radolfzell startete an diesem Tag außer Konkurrenz, da die gastgebende Mannschaft mit mehreren Spielern der U16 bestückt war.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Konstanzer auf den TV Radolfzell. Nach anfänglicher Nervosität konnte das eigene Spiel durch gezielte Aufschläge und druckvolle Angriffe verbessert werden, sodass der erste Satz vollkommen verdient mit 25:22 an den USC-Nachwuchs ging. Mit dem Satzgewinn im Rücken konnte auch trotz personeller Wechsel nahtlos in Satz 2 an die konzentrierte Leistung des ersten Satzes angeknüpft werden. Das Spiel ging folgerichtig mit 25:16 und somit 2:0 an den USC.
Im zweiten Spiel der Meisterschaft stand der TSV Mimmenhausen auf der Gegenseite. Das Annahmespiel der Konstanzer wurde stetig verbessert und es konnte eine schnelle 5-Punkte Führung erspielt werden, durch einige Unkonzentriertheiten am Satzende wurde es dann allerdings noch einmal spannend. Der letzte Ballwechsel des ersten Satzes war an Spannung nicht mehr zu überbieten, denn beide Teams kämpften nun um jeden Ball und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit mehreren Netzüberquerungen. Nach einem harten Angriff der Konstanzer konnte der Ball vom TSV Mimmenhausen nicht mehr abgewehrt werden, sodass der erste Durchgang mit 25:22 an den USC Konstanz ging.
Zu Beginn des zweiten Satzes wurden die Gegner direkt weiter durch das Konstanzer Aufschlagspiel unter Druck gesetzt. Diese Führung ließen sich die Spieler des USC nicht mehr nehmen, sodass die Mannschaft gemeinsam mit Trainer Philipp Sigmund nach dem 25:14 Satzgewinn den Titel des Bezirksmeisters 2017 feiern konnte. Im neuen Jahr wartet nun die Südbadische Meisterschaft, wo die Spieler hoffentlich an den Erfolg anknüpfen werden.

Linus Engelmann und Lennart Heckel in Nationalmannschaft berufen

Linus Engelmann und Lennart Heckel, zwei der talentiertesten Konstanzer Nachwuchsspieler des Jahrgangs 2002, wurden von Bundestrainer Matus Kalny zum Kurzlehrgang nach Frankfurt eingeladen. Beide Spieler sind bereits eine feste Größe der ersten Herrenmannschaft des USC Konstanz geworden und haben nun die Chance, den USC bei der Nationalmannschaft zu vertreten.
Zwischen dem 13. und 15. November wird die Jugendnationalmannschaft drei Testspiele gegen Tschechien bestreiten. Der Bundestrainer hat somit nochmals die Möglichkeit Spieler zu testen, welche im Sommer nicht im Kader standen. Für die anstehende EM-Qualifikation im Januar kann somit nochmals das Können jedes Spielers von Kalny unter Wettkampfbedingungen beobachtet werden.
Am Ende des Jahres wird die Nominierung für dieses Ereignis bekanntgegeben – hoffentlich mit einem oder zwei Konstanzern.

Silbermedaille beim Bundespokal für Südbaden-Auswahl

Beim Volleyball-Bundespokal in Elsenfeld vom 6. bis 8. Oktober lieferten sich die Auswahlteams von Bayern, Hessen, Sachsen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Württemberg, Nordbaden und Südbaden spannende Spiele. Mit Lennart Heckel, Yannick Kempe, Ole Lepp und Linus Engelmann waren gleich vier Jungs vom USC Konstanz von der Partie und leisteten einen wichtigen Beitrag zum Gewinn der Silbermedaille für das südbadische Team.
Das Team aus Südbaden unter Anleitung des Jugendtrainers Daniel Raabe war von Anfang an hoch motiviert und bot den Zuschauern hochklassiges Volleyball. Mit seinem Kampfgeist und seiner Laufstärke gab der Konstanzer Libero Yannick Kempe kaum einen Ball verloren und ebnete den Weg für effektive Angriffe auf Seite der Südbadener. Nach einer starken Leistung in der Vor- und Zwischenrunde sicherte sich die Mannschaft mit nur zwei verlorenen Sätzen den Einzug ins Halbfinale und konnte sich somit bereits am Samstagabend über einen sicheren Medaillengewinn freuen. Auch der Jugendtrainer Daniel Raabe war sehr zufrieden mit der bisher abgelieferten Leistung, denn eine Medaille hatte es für die Mannschaft aus Südbaden schon seit Längerem nicht mehr gegeben.
Nach einem starken 2:0 Sieg (25:22 und 25:20) gegen die Favoriten aus Sachsen war die Euphorie im Team und bei den Zuschauern groß: der Einzug ins Finale war geschafft! Im Endspiel gegen die Mannschaft aus Bayern begannen die Südbadener sehr konzentriert und machten durch ihre sicheren Aufschläge, ihre gute Block- und Angriffsleistung und nicht zuletzt durch ihren großen Kampfgeist viele Punkte. Dennoch mussten sich die Jungs letztendlich gegen eine sehr sichere und starke bayrische Mannschaft mit 25:16 und 25:15 geschlagen geben. Glücklich und sehr zufrieden mit der Leistung feierten die Trainer und die Spieler anschließend ihre hoch verdiente Silbermedaille.

Jugendspieler sind überaus erfolgreich im Sand

Die beiden Jugendspieler des USC Konstanz Linus Engelmann und Julian Weisigk haben sich am Wochenende in Freiburg bei den südbadischen Meisterschaften im Beachvolleyball der U18 den herausragenden 1. Platz gesichert. Damit qualifizierten sich die beiden direkt für die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Haltern am See. Durch Konstanz und souveräne Leistung konnten Sie sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

Darüber hinaus gewann Julian Weisigk mit seinem nordbadischen Beachpartner Felix Roos in Mutlangen die U19 Meisterschaft, dies bedeutet ebenfalls die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Kiel. Auch Linus Engelmann erreichte in einer anderen Altersklasse (U17) und seinem Partner Simon Gallas aus Bühl die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Magdeburg.

Integrative Kindersportwoche war wieder ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr fand wieder die Integrative Kindersportwoche an der Schänzlehalle statt. Die von USC Konstanz und TV Konstanz durchgeführte Veranstaltung in der letzten Ferienwoche war, wie auch die letzten Jahre, sehr gut besucht. Aus allen Flüchtlingsunterkünften kamen jeden Nachmittag von 17.00-19.00 Uhr Kinder auf das Sportgelände am Schänzle. Die über die ganze Woche hin angenehmen Temperaturen sorgten für viel Bewegung und Freude auf der Anlage.

Die integrative Kindersportwoche ist seit zwei Jahren in die Flüchtlingsprojekte des Stadtsportverbandes integriert und steht damit jetzt auch finanziell auf gutem Boden.

Neben der allgemeinen Mithilfe hatten Ivan Speta, Brigitte Winkler, Daniele Saute und Adrian Lemke die Aufgabe übernommen, Beachvolleyball zu lehren und zu demonstrieren. Einige Kinder fanden in dieser Woche Spaß am Volleyball und werden demnächst zum Schnuppertraining in den USC Konstanz kommen.