Vorfreude auf Beachvolleyball-Turnier am Hörnle steigt

Schon seit 10 Jahren wurden auf dem Hörnle-Gelände keine hochklassigen Beachvolleyball-Turniere mehr ausgetragen. So gab es zwar dank der großen und aktiven Beachszene in Konstanz jedes Jahr einige Turniere, jedoch nicht in der A-Kategorie, der zweithöchsten in Baden-Württemberg. Matthias Dittrich, Beachwart des Volleyballvereins USC Konstanz, begründet die Neuauflage mit der hohen Dichte an guten Beachvolleyballern rund um den Bodensee: „Wir haben einige Spieler in unserem Verein, die regelmäßig Beachvolleyball auf hohem Niveau spielen und endlich auch mal den Heimvorteil nutzen wollten.“ Mit den Spielern der 3.Liga-Teams aus Mimmenhausen und Radolfzell werden nun nun einige Lokalmatadoren am kommenden Wochenende im Hörnle-Sand aufschlagen.

20 Herren-Teams und 12 Damen-Teams werden sich am Samstag und Sonntag einen Wettkampf auf allerhöchstem Niveau liefern. Bei den Frauen treten zum Beispiel Dinkelacker/Steffens an, die 2014 den hervorragende 13. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erspielten und somit auch folgerichtig in Konstanz ganz oben in der Setzliste stehen. Bei den Männern ist das Teilnehmerfeld ebenfalls sehr gut besetzt: „Das Jugendnational-Team Stooß/Reinhardt ist zum Beispiel nur auf 10 gesetzt“, weiß Dittrich zu berichten.

„Wir haben nun wieder richtig gute Bedingungen am Hörnle“, erzählt Matthias Dittrich stolz, „Pünktlich zum Beachsaisonstart wurde vorletzte Woche die alljährliche Reinigung der Anlage durchgeführt.“ Abgesehen davon konnten, durch die tolle Zusammenarbeit mit dem Konstanzer Sportamt und der Bädergesellschaft Konstanz auch neue Netze, Linien, Antennen und Pfosten angeschafft werden.

Wenn das Wetter jetzt auch noch mitspielt, steht einem erfolgreichen Turnierwochenende also nichts im Wege. Im Verlauf des Sommers finden am Hörnle noch andere Turniere der Kategorien C und B statt.